Etappe 1a: Bad Godesberg – Euskirchen

Entdecken Sie auf dieser 37 Kilometer langen Etappe die Wasserburgen zwischen Bad Godesburg und Euskirchen.

Die ca. 37 km lange Etappe führt von Bad Godesberg über den Kottenforst Richtung Euskirchen. Sie überqueren den Godesberger Bach, kommen an schönen Fachwerkhäusern vorbei und können die landschaftliche Vielfalt genießen. Besonders Sehenswert ist die Burg Gudenau in Villip und die Broicher Mühle, der ältesten noch in Betrieb befindlichen Wassermühle in NRW. Weiter geht es in Richtung Kottenforst, dem idyllischen Wald. Hier kommen Sie an dem historischen Bahnhof Kottenforst vorbei, der auch zu einer Stärkung einlädt. An der Burg Lüftelberg vorbei, geht es weiter in Richtung Morenhoven, wo Sie die nächste Burg erwartet. Besonders sehenswert ist auch Schloss Miel im gleichnamigen Ortsteil, welches auch durch seine Golfanlage bekannt ist.

Anreise
Qualitätsroute

Alternative Etappe 1b: Bad Godesberg – Brühl

Zwei Weltkulturerbe-Schlösser und zahlreiche weitere Burgen erwarten Sie auf dieser ca. 45 Kilometer umfassenden Etappe zwischen Bad Godesberg und Brühl.

Die 45km lange Etappe führt von Bad Godesberg über den Kottenforst durch Alfter und Bornheim Richtung Brühl. Die Etappe führt Sie zu der Burg Gudenau in Wachtberg-Villip, die im 13. Jahrhundert entstanden ist. Weiter geht es am historischen Bahnhof Kottenforst vorbei. Von Buschhoven gelangen Sie zu dem Eisernen Mann, um den sich zahlreiche Sagen ranken. Die 1,20m hohe Stele aus Eisen markiert einen Vermessungspunkt, an dem sich mehrere Wege kreuzen. Am Denkmal vorbei, geht es in Richtung Alfterer Schloss und weiter nach Brenig. In Brenig angekommen geht es dann an der Burgruine Hemmerich vorbei. Besonders Sehenswert sind außerdem der Wasserturm, Schloss Rösberg, die Kitzburg, der Hexenturm und die Rheindorfer Burg. In Brühl erwarten Sie die Weltkulturerbe Schlösser Augustusburg und Schloss Falkenlust, eine belebte Altstadt sowie das Max-Ernst Museum.